GenoBau Zielkauf eG

GenoBau Zielkauf Wohnungsgenossenschaft eG

+49 (0) 89 - 92 1313 820

WIR MACHEN WOHNRAUM PLANBAR

 

 

 

 

 

29

SEP

2016

Verschärfung der Dämmvorschriften macht Wohnen teurer

Es gibt sehr viele Faktoren welche das Wohnen in Deutschland, besonders in den Metropolen, stark verteuern. Einer davon sind die Dämmvorschriften, welche die Baukosten und auch die Mieten nach oben treiben. Die Baukosten sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Die Investitionssumme, welche zur Jahrtausendwende noch für den Bau von 100 Wohnungen reichte, ist aktuell nur noch für 78 Wohnungen vorhanden. Eine weitere Verschärfung der Dämmvorschriften würde laut Kritikern die Kosten für Bauherren und Mieter noch mehr in die Höhe treiben. Die Energieeinsparverordnung (EnEV), in welcher auch die Dämmvorschriften für Neubauten festgelegt sind, wurde seit der Jahrtausendwende schon vier Mal verschärft. Nach Zahlen des Bundesverbands der Wohnungsunternehmen (GdW) hat das seit dem Jahr 2000 die Baukosten um 6,5 Prozent nach oben getrieben. Allerdings kann laut Umweltverbänden das von der Bundesregierung gesetzte Ziel, bis zum Jahre 2050 deutschlandweit einen klimaneutralen Gebäudestand zu schaffen, nicht erreicht werden.

Weitere Kostentreiber beim Immobilienbau

Doch nicht nur die schärferen Dämmvorschriften sind alleinige Kostentreiber. Viele Städte kommen mit der Erstellung von Bauplänen als auch der Vergabe von Baugenehmigungen oftmals nur langsam voran. Diese - teils jahrelangen - Verzögerungen wirken sich ebenfalls negativ auf die Baukosten aus. Hinzu kommt die Anhebung von Grunderwerbssteuern und Grundsteuern und auch die Baufirmen verlangen für ihre Leistungen mehr Geld. Allein im Jahr 2015 stiegen die Baupreise nach Angaben des Statistischen Bundesamtes um 1,6 Prozent.

Trotz Vorschriften und Mehrkosten: die Baubranche boomt

Allerdings wird die Kluft zwischen begehrten Metropolen und schrumpfenden, meist ländlichen, Regionen immer größer. In Städten wie München, Hamburg oder Berlin kommen die Firmen mit dem Wohnungsbau kaum nach, während die Nachfrage auf dem Land stark stagniert. Im laufenden Jahr werden nach Einschätzung des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie deutschlandweit 270.000 Wohnungen neu gebaut ? das sind etwa neun Prozent mehr als im Jahr 2015. Niedrige Zinsen bei Baukrediten und eine erhöhte Nachfrage von Investoren haben die Branche beflügelt.

Eingestellt am Datum: 29.09.2016 || Von: Genobau Zielkauf || Kategorie: Geno-Branchen-Infos || Artikel Abrufe:


LiveZilla Live Chat Software