GenoBau Zielkauf eG

GenoBau Zielkauf Wohnungsgenossenschaft eG

+49 (0) 89 - 92 1313 820

WIR MACHEN WOHNRAUM PLANBAR

 

 

 

 

 

19

MAI

2016

Stabile Konditionen bei der Baufinanzierung

Die Konditionen einer Baufinanzierung werden in den nächsten Monaten wohl weiterhin stabil auf einem niedrigen Niveau bleiben, da die Europäische Zentralbank (EZB) ihre expansive Geldpolitik weiter beibehält. Davon profitieren sowohl Bauherren, Immobilienkäufer und Kunden, welche eine günstige Anschlussfinanzierung suchen. Da auch die US-Notenbank mittelfristig den Leitzins wohl nicht erhöhen wird, gibt es weiterhin gute Aussichten für die Baufinanzierung. Allerdings gehen Fachleute aufgrund von optimistischen Äußerungen bezüglich der Konjunktur des US-Arbeitsmarktes davon aus, dass die FED noch in diesem Jahr ein bis zwei Zinsanhebungen durchführen wird. Immobilienkäufern wird geraten, beim Baukredit eine lange Zinsbindung zu wählen, um das Zinsänderungsrisiko und damit eine eventuell teurere Anschlussfinanzierung zu vermeiden. Derzeit gibt es zum Beispiel 20-jährige Zinsbindungen bei einem gewissen Eigenkapitaleinsatz seitens des Kunden bereits für unter 2,0 Prozent. Und je höher die Tilgungsrate ist, umso schneller könne das Darlehen dann reduziert werden.

EZB bleibt bei ihrer lockeren Geldpolitik

Um die Inflation und Konjunktur in Europa anzukurbeln, hat die EZB auf ihrer April-Sitzung keine weiteren Maßnahmen ergriffen und den Leitzins unverändert auf dem historischen Tief von 0,0 Prozent belassen. Die Zinsen für eine Baufinanzierung befinden sich daher nach wie vor auf einem historisch niedrigen Niveau. Der Bestzins für 10-jährige Hypothekendarlehen lag Anfang Mai durchschnittlich bei 1,08 Prozent. Weiterhin hat die EZB begonnen ihr Anleihekaufprogramm auf 80 Milliarden Euro pro Monat aufzustocken. Notenbank-Chef Draghi wies darauf hin, dass die Zinsen für einen längeren Zeitraum auf dem derzeitigen Niveau bleiben sollen.

Weltpolitische Ereignisse beeinflussen die Zinsentwicklung

Allerdings wird die Entwicklung der Zinsen für eine Baufinanzierung von verschiedenen weltpolitischen Ereignissen beeinflusst. So zum Beispiel das Thema des sogenannten Brexit - der mögliche Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Dieser hätte allerdings weitreichende Folgen für ganz Europa, da etablierte Handelsbeziehungen zwischen Großbritannien und der EU angepasst werden müssten. Unsicherheit bezüglich der Auswirkung auf die europäische Wirtschaft besteht auch hinsichtlich der nach wie vor niedrigen Rohölpreise, ein mögliches Wiederaufflammen der Griechenlandkrise sowie der Flüchtlingskrise. Da die Zinsen für eine Baufinanzierung von vielen Variablen abhängen und die Komplexität der Finanzwirtschaft inzwischen sehr gewachsen ist, ist eine verlässliche Prognose bezüglich der Zinsentwicklung kaum abzugeben. Nach oben hin ist allerdings viel Luft vorhanden, denn weiter nach unten können Zinsen für eine Baufinanzierung nicht mehr sinken.

Eingestellt am Datum: 19.05.2016 || Von: Genobau Zielkauf || Kategorie: Geno-Branchen-Infos || Artikel Abrufe:


LiveZilla Live Chat Software