GenoBau Zielkauf eG

GenoBau Zielkauf Wohnungsgenossenschaft eG

+49 (0) 89 - 92 1313 820

WIR MACHEN WOHNRAUM PLANBAR

 

 

 

 

 

04

OKT

2016

Immobilienfinanzierung: Wählen Sie die richtige Zinsbindung

Das aktuelle historische Zinstief kommt einer Immobilienfinanzierung sehr gelegen. Denn durch die äußerst niedrigen Darlehenszinsen kann sich jeder die günstigsten Konditionen langfristig sichern - hier sind mittlerweile Zinsbindungen von bis zu 40 Jahren möglich! Dadurch erhöht sich die Planungssicherheit besonders für junge Familien, denn diese können somit auf eine gleichbleibende, feste Monatsrate bauen. Welche Zinsbindung letztendlich sinnvoll für den Kreditnehmer ist - 10, 15, 20 oder eben 40 Jahre - hängt von den individuellen Bedürfnissen ab.

Vorteile bei langen Laufzeiten

Kreditnehmer welche eine lange Zinsbindung von 20 bis 30 Jahren wählen können flexibler agieren. Nach 10 Jahren können sie, bei Bedarf, kostenfrei aussteigen, oder die Schulden mittels Sondertilgung gebührenfrei reduzieren. Eltern können dadurch bei einer Einkommenssteigerung frei entscheiden, ob sie das Geld für die Erhöhung der Lebensqualität, zur Schuldenabzahlung oder für die Ausbildung ihrer Kinder nutzen wollen. Lange Laufzeiten haben allerdings auch ihren Preis, denn die Banken erheben dafür einen Zinsaufschlag - je länger die Zinsbindung ist, desto höher fällt der Aufschlag aus. Ist der persönliche finanzielle Spielraum bei der Immobilienfinanzierung begrenzt, sollte eine niedrigere Tilgung mit einer sehr langen Zinsbindung kombiniert werden. Wichtig hierbei ist aber, dass die Finanzierung mit einer dementsprechend hohen Tilgungsleistung von zwei bis drei Prozent einhergehen sollte.

Vereinbaren Sie eine Sondertilgung

Auch ist es sinnvoll eine Option auf Sondertilgung in den Darlehensvertrag mit auf zu nehmen - in Höhe von etwa fünf Prozent. Der Vorteil hierbei ist, dass die Restschuld bei unerwarteten Einkünften wie beispielsweise einer Gehaltserhöhung oder einem Erbe schnelle getilgt werden kann. Trotz langer Zinsbindung besteht die Möglichkeit aus dem Vertrag auch wieder auszusteigen. Dies ermöglicht dem Kreditnehmer das gesetzliche Kündigungsrecht nach § 489 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Er kann demnach eine laufende Baufinanzierung mit einer Frist von sechs Monaten nach zehn Jahren kündigen - und das ohne eine Gebühr in Form einer Vorfälligkeitsentschädigung. Ob das Darlehen ganz oder nur teilweise gekündigt wird bleibt dem Kreditnehmer überlassen.

Vorteile einer kurzen Zinsbindung

Ein Darlehen mit einer kurzen Zinsbindung hat aber auch Vorteile: da der Zinssatz geringer ist, wird das Darlehen auch preisgünstiger ausfallen. Doch das Risiko besteht darin, dass nach Vertragsablauf die Restschuld dementsprechend hoch sein wird, was sich wiederum auf die Anschlussfinanzierung auswirkt! Denn wenn das allgemeine Zinsniveau steigen sollte, kann dies die komplette Finanzierung gefährden und im Extremfall sogar den Verkauf der Immobilie einläuten. Es gilt daher: wer das komplette Darlehen in zehn Jahren tilgen kann, hat bei einer kurzen Zinsbindung wesentlich geringere Risiken.

Eingestellt am Datum: 04.10.2016 || Von: Genobau Zielkauf || Kategorie: Geno-Branchen-Infos || Artikel Abrufe:


LiveZilla Live Chat Software