GenoBau Zielkauf eG

GenoBau Zielkauf Wohnungsgenossenschaft eG

+49 (0) 89 - 92 1313 820

WIR MACHEN WOHNRAUM PLANBAR

 

 

 

 

 

19

NOV

2013

Genossenschaftliche Finanzierung

Was ist eine genossenschaftliche Finanzierung?

GenossenschaftDie genossenschaftliche Finanzierung ist eine Form der Immobilienfinanzierung und basiert auf einem ähnlichen Prinzip wie die konventionelle Baufinanzierung, ist aber keine Immobilienfinanzierung, wie man sie von konventionellen Krediten kennt und wie sie von Bausparkassen angeboten werden. Die Mitglieder bei einer genossenschaftlichen Finanzierung finanzieren sich gegenseitig. Um durch dieMitgliedschaft in einer Genossenschaft zur genossenschaftlichen Finanzierung für eine Immobilie eine Immobilie zu erwerben, haben die Mitglieder bis zur Vertragszuteilung eine Wartezeit wie beim Bausparsystem. Ein Vorteil der genossenschaftlichen Versicherung als Alternative zum herkömmlichen Immobilienkredit ist, dass die Mitglieder keine Kredite zur Finanzierung einer Immobilie aufnehmen müssen und durch ihre gezahlten Eigenanteile schuldenfrei bleiben. Die Immobilie wird von der Genossenschaft als Geldgeber für und im Auftrag des Mitglieds finanziert. Mitglieder zahlen für die Immobilie eine monatliche Miete, was vergleichbar mit den bei einem Baufinanzierungskredit zu zahlenden Zinsen ist. Durch den sogenannten Mietzins mit der Anspartilgung, der bei einer genossenschaftlichen Finanzierung als sogenannte Tilgung für eine Immobilie gezahlt wird, hat daszahlende Mitglied während der vereinbarten Vertragslaufzeit jederzeit die Möglichkeit, die Immobilie käuflich durch eine Kaupreiszahlung nach dem ?Tilgungsaussetzungsmodel ähnlich wie bei einer Bank? zu erwerben. Der Kauf der Immobilie ist aber nur eine Option und nicht obligatorisch für das Mitglied der Genossenschaft, das eine genossenschaftliche Finanzierung in Anspruch nimmt.

Vorteile der genossenschaftlichen Finanzierung - Sparverträge und finanzielle Flexibilität

Ein Vorteil der genossenschaftlichen Finanzierung auf dem Weg ins Eigenheim ist die Flexibilität bei den Beiträgen. Mitglieder können, sofern nötig, freie Zahlungen für die Übernahme der Immobilie an die Genossenschaft zahlen. Dadurch reduziert sich dann auch der Preis für die Immobilie und der laufende Mietzins, der vom potentiellen Käufer entrichtet wird ? wie eine Sondertilgung. Die Rücklagen, die sich aus den Sparverträgen ergeben, können auch in Zeiten der Geldknappheit eingesetzt werden. Denn das Guthaben der Sparverträge, die in Kombination mit einer genossenschaftlichen Finanzierung stehen, wird nicht, wie bei einem konventionellen Kredit zur Immobilienfinanzierung auf die Zahlung der Tilgungen umgelegt und es gibt somit auch keine Aussetzungsverträge für die Tilgung. Kurzgesagt: Die Genossenschaft wird die Sparverträge nicht als Tilgung beanspruchen, wie es bei der konventionellen Finanzierung einer Immobilie der Fall ist, sondern das Mitglied kann es zur Tilgung bzw. zum Erwerb einsetzten.

Noch mehr Vorteile der genossenschaftlichen Finanzierung

Mitglieder profitieren nicht nur von der finanziellen Flexibilität, wenn es um den Erwerb einer Immobilie mittels einer genossenschaftlichen Finanzierung geht, sondern auch von einer zeitlichen Flexibilität. Sie können die Immobilie wie bei einem Mietvertrag mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Dabei macht das Mitglied keine finanziellen Einbußen, wenn es um die Sparverträge und das gesparte Guthaben geht, denn dieses wird an das Mitglied bei der Kündigung ausgezahlt. Die genossenschaftliche Finanzierung auf dem Weg ins Eigenheim bietet zwei weitere Vorteile, denn die Sparbeträge können auch für die vermögenswirksamen Leistungen und zur Finanzierung verwendet werden. Bei der Variante, die Sparverträge für die vermögenswirksamen Leistungen zu verwenden muss zwar berücksichtigt werden, dass die Zinsen (2,0 % p.a. Dividende) sehr niedrig sind, aber es gibt sehr hohe Zulagen, von denen der Nutzer profitiert. Werden die Sparbeträge aus der genossenschaftlichen Finanzierung genutzt, um einen neuen oder bestehenden Kredit zu sichern oder abzulösen, dann profitieren Mitglieder davon, dass sie mit der genossenschaftlichen Finanzierung schneller den Kredit abgezahlt haben als auf dem herkömmlichen Weg, einen Kredit zu tilgen.

Minimiertes Risiko bei einer genossenschaftlichen Finanzierung

Neben den finanziellen Vorteilen durch eine genossenschaftliche Finanzierung profitieren die Mitglieder auch davon, dass die Genossenschaft als Eigentümer der Immobilie gilt und diese somit im Falle einer privaten Insolvenz nicht eingerechnet wird. Dies gilt auch, wenn Behörden Sicherungsgrundschulden erheben und wenn Pflegekassen einen Anspruch auf Eigentum erheben. Auch im Falle von Erbschaften findet die Immobilie aus der genossenschaftlichen Finanzierung keineBerücksichtigung und bleibt im Besitz des Mitglieds und Eigentum vom Unternehmen, das als Genossenschaft fungiert. Somit ist das Eigentum vor dem Zugriff Dritter über die Gemeinschaft der Genossenschaft geschützt.

Genossenschaftliche Finanzierung - das muss beachtet werden:

Wer sich für eine genossenschaftliche Finanzierung zum Erwerb einer Immobilie entscheidet, sollte vorab wissen, dass die Vorstände der Genossenschaft das letzte Wort haben, wenn es um die Entscheidung geht, ob eine Immobilie angekauft werden kann. Die Mitglieder können nicht eine bestimmte Immobilie vorab für die genossenschaftliche Finanzierung auswählen und wenn sich Mitglieder für eine bestimmte Immobilie als Käufer bewerben, können diese Bewerbungen von denMitgliedern der genossenschaftlichen Finanzierung auch abgelehnt werden. Doch mit der Kündigungsfrist und der Auszahlung des Guthabens aus den Sparverträgen, haben Mitglieder, sofern sie ihr Wunschobjekt nicht kaufen können, jederzeit die Möglichkeit, aus der genossenschaftlichen Finanzierung ohne finanzielle Einbußen auf das Guthaben auszusteigen.

Anbieter und Unternehmen für eine genossenschaftliche Finanzierung

Einen Kontakt sowie einen kompetenten Ansprechpartner für eine genossenschaftliche Finanzierung finden Interessierte auf ziel-kauf.de . Das Unternehmen informiert online über die Möglichkeiten für den Zielkauf und die Geldanlage sowie über die Leistungen der Genossenschaft. Ein Onlinerechner bietet eine erste Berechnung einer Anschlussfinanzierung, eines Zielkaufkonzeptes und eines Prolongationsrisikos für bestehende Finanzierungen. Zudem steht hier auch ein Vergleichsrechner für einen schnellen Überblick der Angebote zur Auswahl. Der Newsletter informiert über aktuelle Neuigkeiten rund um das Thema genossenschaftliche Finanzierung mit der GenoBau Zielkauf eG. Eine Beratersuche hilft, einen passenden Ansprechpartner vor Ort zu finden und sich persönlich über die genossenschaftliche Finanzierung, die Satzung, die Höhe der Finanzierung und die innovative Form der Tilgung zu informieren.

Eingestellt am Datum: 19.11.2013 || Von: Genobau Zielkauf || Kategorie: Geno-Community || Artikel Abrufe:


LiveZilla Live Chat Software