GenoBau Zielkauf eG

GenoBau Zielkauf Wohnungsgenossenschaft eG

+49 (0) 89 - 92 1313 820

WIR MACHEN WOHNRAUM PLANBAR

 

 

 

 

 

13

MAI

2016

Baufinanzierung: Optimale Anschlussfinanzierung

Bauherren könnten bei der Anschlussfinanzierung viel Geld sparen. Die meisten Immobilienbesitzer gehen nach Beendigung der Sollzinsbindung gleich auf das Folgeangebot ihrer bisherigen Bank ein, ohne sich darüber Gedanken zu machen, dass ein Bankwechsel einfach wäre und oftmals finanzielle Vorteile brächte. Wer ein Darlehen für den Erwerb einer Immobilie aufgenommen hat, muss meist nach einer gewissen Zeitspanne, bei den meisten beträgt diese 10 Jahre, "umschulden".
Mit diesem Begriff ist eine Anschlussfinanzierung bei einem neuen Darlehensgeber nach Ablauf der Sollzinsbindung gemeint, welcher die noch bestehende Restschuld vom alten Darlehensgeber ablöst. Auch wenn das Zusammenstellen der erforderlichen Unterlagen für eine neuerliche Kreditentscheidung und das Umschreiben der Grundschuld auf den neuen Kreditgeber mit etwas mehr Aufwand verbunden ist, lohnt sich dieser Schritt jedoch häufig!

Für eine Umschuldung sind folgende Unterlagen nötig:

  • Darlehenskontoauszug und alter Darlehensvertrag
  • aktueller Grundbuchauszug des Finanzierungsobjektes
  • weitere Unterlagen des Finanzierungsobjektes (Wohnflächenberechnungen, Grundrisse, Nachweis der Modernisierungsmaßnahmen etc.)
  • Einkommensteuerbescheid, drei aktuelle Gehaltsabrechnungen, bei Selbständigen: betriebswirtschaftliche Auswertungen

  • Wichtig: Vor einer Umschuldung sollten Sie sich einen neutralen Angebotsüberblick mithilfe eines Baufinanzierungsspezialisten verschaffen. So kann das Angebot des aktuellen Darlehensgebers mit denen anderer Anbieter verglichen werden. Dabei kommt es nicht nur auf den reinen Zinsunterschied der monatlichen Raten beziehungsweise der geleisteten Zinszahlungen am Ende der Sollzinsbindung an. Darüber hinaus müssen auch die Kosten bei der Übertragung der Grundschuld berücksichtigt werden. Doch diese lassen sich bereits vorher genau bestimmen, und nach einer positiven Kreditentscheidung kümmert sich dann der neue Darlehensgeber um die Umschuldung. Je höher das Restdarlehen ist, desto mehr lohnt sich der Anbieterwechsel für die Anschlussfinanzierung auch bei nur kleinen prozentualen Unterschieden, da die Zinsersparnis in Euro dann sehr hoch ist.

    Genossenschaftliche Baufinanzierung als Alternative

    Mit einer genossenschaftlichen Baufinanzierung über die GenoBau Zielkauf eG müssen sie sich über das Thema Anschlussfinanzierung keine Gedanken machen, da es diese während der kompletten Laufzeit der Finanzierung nicht gibt, denn Sie sichern sich einen festen Zinssatz über einen sehr langen Zeitraum und müssen sich über eine eventuellen Anbieterwechsel keine Sorgen machen.

    Eingestellt am Datum: 13.05.2016 || Von: Genobau Zielkauf || Kategorie: Geno-Branchen-Infos || Artikel Abrufe:


    LiveZilla Live Chat Software